Österr.-Italienisches Friedenstreffen 2017

Zu bewegenden Momenten ist es beim Österr.-Italienischen Friendestreffen 2017 in Trient gekommen. Unter anderem wurden die sterblichen Überreste eines auf dem italienischen Frontverlaufes gefundenen Soldaten aus dem ersten Weltkrieg beigesetzt und zum anderen wurde unser Freund Commentatore Mario Eichta zum Ehrenmitglied unseres Bataillons ernannt. „Uns verbindet nicht nur eine jahrelange Freundschaft, sondern auch die Sicherheit, auf einen starken Partner bei unserer Arbeit für das österreichische Schwarze Kreuz zählen zu können“, so Mjr. Christian Engertsberger bei der Verleihung der Ehrenurkunde. Ein besonderes Gustostück bieteten zwei Bergsteigerchöre aus Trient, die am Abend des ersten Veranstaltungstages für uns ein Konzert gaben.

Bei Sommerlichen 35 Grad im Schatten, fand am Sonntag dann der Hauptteil der Veranstaltung mit einer Messe im Dom von Trient seinen Höhepunkt. Unter den anwesenden Ehrengästen war der italienische Staatssekretär für Verteidigung, sowie die Präsidenten der autonomen Provinz Trient-Sudtirol und viele mehr. Ein alles in Allem sehr würdevoller Festakt in Ermahnung des Vergangenen und in positivem Ausblick auf das Kommende.

Hier finden Sie eine Auswahl an Medienberichten:

Fernsehbeitrag von RTTR – Radio Televisione

UN INCONTRO DI PACEAll'arcivescovile di Trento è iniziata la seconda giornata del 26esimo incontro italo austriaco della pace.Alpini e associazioni combattentistiche austriache insieme per ricordare che i caduti sono tutti uguali.

Posted by RTTR La Televisione on Sonntag, 18. Juni 2017

Beisetzung eines Unbekannten Soldaten in Rovereto (Rofreit)

 

zwoa Trientiner Chöre – schee !#!

Posted by Walter Gstettner on Montag, 19. Juni 2017